James-Krüss-Grundschule Gilching

Herzlich willkommen!

Sie befinden sich hier: Hauptseite / Aus dem Schulleben / Schuljahr 2017/2018


Inhaltsbereich: Aus dem Schuljahr 2017/2018

Inhalt dieser Seite

Auf dieser Seite sehen Sie die Beiträge aus dem aktuellen Schuljahr. Weitere Schuljahre stehen Ihnen im Menü links zur Verfügung.


Der erste Schultag

Der erste Schultag, Klicken zum Vergrößern

In diesem Schuljahr 2017/18 wurden 86 Erstklässler in 4 Klassen eingeschult. Die vier Lehrerinnen (Frau Hock, Frau Rost, Frau Stöckl und Frau Diller) begrüßten ihre Schützlinge mit entsprechenden Farben, damit alle Schüler in den richtigen Klassenzimmern landeten.

Der erste Schultag, Klicken zum Vergrößern

Die Rektorin, Frau Zauchner, sowie der Bürgermeister von Gilching, Herr Walter, begrüßten die aufgeregten Schüler, die mit ihren bepackten Schultüten erwartungsvoll den Worten und guten Wünschen lauschten. Auch die Klasse 2b begrüßte die ABC-Schützen mit einem passenden Lied „Alle Kinder lernen lesen“.

Der erste Schultag, Klicken zum Vergrößern

Nachdem die Schüler ihre erste Schulstunde mit ihren künftigen Lehrerinnen verbracht hatten, durften sie - traditionsgemäß – Luftballone steigen lassen. Schon um 12 Uhr mittags wurden in München-Riem gefundene Karten zurückgeschickt - na wenn das kein guter Auftakt für das erste Schuljahr ist!

Der erste Schultag, Klicken zum Vergrößern

ns

Nach oben


Schulwegtraining

Im Straßenverkehr lauern viele Gefahren, besonders für Kinder, die nun im September eingeschult wurden. Wie die Erstklässler der James-Krüss-Grundschule trotzdem sicher per pedes ihren Schulweg meistern können, das haben die ABC-Schützen im Rahmen einer besonderen Schulstunde gleich in der ersten Schulwoche auf ganz praktische Art und Weise gelernt.

Jede Klasse übte, begleitet von einem Polizisten der Verkehrswacht, wie man sicher eine Straße überquert und an welchen Stellen noch Gefahren lauern.

Wir wünschen allen einen unfallfreien Schulweg!

rc

Nach oben


Ausgabe der Bio-Brotzeitboxen

Auch in diesem Jahr erhielten wir für jeden unserer Erstklässler eine Bio-Brotbox. Gemeinsam mit ihrem Paten, einem Kind aus den vierten Klassen, wurde der Inhalt der Boxen erkundet.

Ausgabe der Bio-Brotzeitboxen, Klicken zum Vergrößern

Neben allerhand gesunden Leckereien fanden die Kinder auch ein „Lecker-Schmecker-Entdecker-Büchlein“ in ihrer Box vor. In diesem sind kleine Aufgaben und Spiele, basierend auf dem Thema „Gesunde Ernährung und sinnvolles Trinken“ gesammelt. Den Kindern soll mit der Aktion die Wichtigkeit von gesundem Essen bewusst gemacht werden.

Ausgabe der Bio-Brotzeitboxen, Klicken zum Vergrößern

Guten Appetit mit Obst & Co!

Ausgabe der Bio-Brotzeitboxen, Klicken zum Vergrößern

rc

Nach oben


Ausflug auf den Abenteuerspielplatz (Klasse 1c und 4c)

Heute ging es mit unserer Patenklasse auf den Abenteuerspielplatz, der direkt neben unserer Schule liegt.

Wir kletterten und schaukelten. Eine Wasserpumpe lud zum Spielen im Sand ein. Mit Bobbycars konnten wir rasante Abfahrten wagen. Auf der großen Wiese tobten sich die Fußballfans aus.

Wir freuen uns auf die nächste gemeinsame Aktion.

rc

Nach oben


Einweihungsfeier des Anbaus

Einweihungsfeier des Anbaus, Klicken zum Vergrößern

Am 27.10.2017 war es endlich soweit: Unser moderner Anbau, der seit Februar 2015 parallel zum Süd-Ostflügel entstanden war, wurde nach zweijähriger Bau- und Wartezeit mit einem kleinen Festakt eingeweiht. Geladene Gäste waren der Stellvertreter des Landrats, Gilchings 1. Bürgermeister, der Architekt, Klassenelternsprecher und Elternbeiräte als Vertreter des Elternschaft, Vertreter der Gemeinde und Vertreter der umliegenden Institutionen sowie natürlich die Lehrerschaft mit der ehemaligen Konrektorin Margarete Porkert und zwei Schülergruppen aus den 4. Klassen.

Empfangen wurden die Gäste mit einem wunderbaren Klavierspiel von Isabel Fischer aus der Klasse 4d.

Einweihungsfeier des Anbaus, Klicken zum Vergrößern

Unser Erster Bürgermeister Manfred Walter erinnerte in seiner Begrüßungsrede an die Hartnäckigkeit unserer Schulleiterin Frau Karin Zauchner, ohne die es wahrscheinlich noch länger gedauert hätte, bis alle Klassen aufgrund der wachsenden Schülerzahlen ausreichend mit Räumen versorgt worden wären. Tatsächlich verfügt die Schule nun über acht zusätzliche, helle Klassenzimmer und zwei Nebenräume. Alle zweiten und vierten Klassen fühlen sich sehr wohl in ihrem neuen Terrain und auch die ersten und dritten Klassen im Altbau freuen sich, dass die technische Ausrüstung in den Klassenzimmern der neuen, modernen Technik im Neubau angeglichen wurde. Bürgermeister Walter überreichte Frau Zauchner eine Glückskastanie, die nach dem keltischen Baumkalender für Offenheit, Kreativität und Innovation stehen, so Frau Porkert.

In den Ansprachen des stellvertretenden Landrats Tim Weidner sowie des Architekten Herr Stefan Dinkel wurden die Vorteile des neu entstandenen Bildungs-Campus und die technischen Neuerungen hervorgehoben.

Einweihungsfeier des Anbaus, Klicken zum Vergrößern

Unterbrochen wurden die Ansprachen von zwei Gruppen der 4. Klassen. Einige Kinder der Klasse 4c hatten mit ihrer Lehrerin Eva Dellinger einen coolen „Anbau-Rap“ einstudiert, in dem die Bauzeit humorvoll aus Sicht der Schüler und Lehrer dargestellt wurde. Eine kleine Gruppe aus der Klasse 4a mit ihrer Lehrerin Swenia Drexl-Weis trug ein „Dankesgedicht“ vor. Die Schüler hatten sich als Landrat, als Architekt, als Handwerker und als Schulleiterin verkleidet und dankten allen für die gute Arbeit und Frau Zauchner für die „Gute Seele“, deren Platz sie in der Schulfamilie verkörpert. Frau Varettoni beschenkte die Kinder im Namen des Elternbeirats und des Fördervereins mit zwei Kinder-Biergarnituren für den Ruhe-Pausenhof und überreichte Frau Zauchner eine Überraschungskiste mit Spielgeräten für die Ruhezone. Zum Schluss erfolgte die Segnung des Neubaus durch Pfarrerin Dorothea Bezzel und Herrn Pfarrer Franz von Lüninck.

Frau Zauchner dankte den Kindern für ihre gelungenen Beiträge, dankte allen für die vielen guten Wünsche sowie die gute Zusammenarbeit und leitete zum von der Gemeinde spendierten Buffet über: schmackhafte Canapés und Getränke für Groß und Klein.

Einweihungsfeier des Anbaus, Klicken zum Vergrößern

So endete unsere schöne Einweihungsfeier und alle Schüler und Lehrer konnten gut gelaunt in die bevorstehenden Ferien starten. (Weitere Bilder zur Einweihungsfeier finden Sie in der Galerie)

ns

Nach oben


Lesereise "Lesen gefährdet die Dummheit"

Lesereise, Klicken zum Vergrößern

Pünktlich am Internationalen Vorlesetag endete für die Kinder der James-Krüss-GS Gilching eine wunder-bare Lesereise.

Empfangen wurden die Gäste mit einem wunderbaren Klavierspiel von Isabel Fischer aus der Klasse 4d.

Lesereise, Klicken zum Vergrößern

Während der Woche wurde den Schüler und Schülerin-nen an drei Tagen aus einem Buch vorgelesen. Dabei konnten sie sich aus 15 verschiedenen Büchern eines heraussuchen und ganz in die Welt der jeweiligen Geschichte eintauchen.

Parallel dazu konnten alle eine eigens zusammen-gestellte schuleigene Buchausstellung besuchen und auch hier beim Schmökern alleine, mit Freunden oder mit den Paten feststellen, dass Bücher etwas Wunder-bares sind. Auf vielen Wunschzetteln wird in diesem Jahr der Wunsch nach einem Buch stehen.

Lesereise, Klicken zum Vergrößern

Wir freuen uns schon auf die nächste Lesereise. (Weitere Bilder zur Einweihungsfeier finden Sie in der Galerie)

zk

Nach oben


Besuch des Nikolaus

Besuch des Nikolaus, Klicken zum Vergrößern

Der Besuch des Nikolaus‘ ist schon feste Tradition… und so kam der Nikolaus am 5. Dezember 2017 wieder zu uns an die Schule. Er besuchte zunächst die vier ersten Klassen, wo die Mädchen und Buben schon ganz gespannt auf das Klopfen an der Tür warteten.

Besuch des Nikolaus, Klicken zum Vergrößern

. So verlas der Nikolaus in jeder ersten Klasse alles, was gut gelungen war, aber auch Dinge, die noch besser laufen sollten. Im Anschluss wurden die Kinder natürlich noch mit einem „Sackerl“ belohnt, nachdem sie dem Nikolaus noch ein Gedicht oder ein Lied vortrugen.

Besuch des Nikolaus, Klicken zum Vergrößern

Ab 10.00 Uhr lauschten dann alle Schüler der James-Krüss Grundschule gespannt und ehrfürchtig den Worten des Nikolaus in der Aula. Frau Zauchner, unsere Schulleiterin, „durfte“ den Stab halten. Der Nikolaus lobte das Verhalten der Schüler, obgleich er auch mahnte, im Schulhaus nicht zu rennen.

Das versprachen die Schülerinnen und Schüler gerne und sangen im Anschluss „Niklaus ist ein braver Mann, dem man nicht genug danken kann“ aus voller Kehle. Zum Schluss verteilte der Nikolaus dicke Säcke mit kleinen Präsenten an die Klassen. Danke, lieber Nikolaus, wir freuen uns, wenn du uns nächstes Jahr wieder besuchst!

ns

Nach oben


Besuch des Theaterensembles München am 21.12.2017

Besuch des Theaterensembles, Klicken zum Vergrößern

Am vorletzten Schultag vor den Weihnachtsferien war es wieder soweit: Das Münchner Theater-Ensemble zeigte unseren Schülern wieder ein sehr gelungenes Theaterstück „Herr Sumsemann lernt fliegen“, nach Peterchens Mondfahrt von Gerdt von Bassewitz.

Besuch des Theaterensembles, Klicken zum Vergrößern

. Peterchen und Anneliese begleiten Herrn Sumsemann, den Maikäfer mit dem verlorenen Beinchen, und fliegen mit ihm zum Sandmann und den Sternenkindern. Mit dem Sandmann zusammen reisen sie zur Nachtfee und lernen dort viele weitere Himmelswesen kennen, z.B. den Wettermann, ...

Besuch des Theaterensembles, Klicken zum Vergrößern

Sowohl Schüler als auch Lehrer waren von den schauspielerischen Talenten sowie den Kostümen beeindruckt… jedes Jahr gelingt es, die Schüler mit einzubeziehen, so dass kleinere und größere Kinder viel Spaß an der tollen Vorstellung hatten.

Besuch des Theaterensembles, Klicken zum Vergrößern

ns

Nach oben


Keine Chance für Karius und Baktus!

Besuch der Zahnärztin, Klicken zum Vergrößern

Im Frühjahr ist es immer soweit: Die Zahnärztin Frau Dr. Brigitte Schmidtner besucht die James-Krüss-Grundschule mit ihrem Partner „Dentulus“. Kindgemäß bekommt jede Klassenstufe (Klassen 1 bis 4) einen Einblick in die Zahnheilkunde, damit Karius und Baktus erst gar keine Chance haben, die jungen Zähne kaputtzumachen.

Besuch der Zahnärztin, Klicken zum Vergrößern

Die Kinder der zweiten Klasse haben diesmal gelernt, wie ein Zahn aufgebaut ist, vom Zahnnerv bis zum Zahnschmelz. „Dentulus“ betonte nochmals die regelmäßige Zahnpflege und natürlich den halbjährlichen Besuch beim Zahnarzt.

Besuch der Zahnärztin, Klicken zum Vergrößern

Damit die Zähne auch weiterhin gut gepflegt werden, bekam am Schluss jedes Kind eine Zahnbürste samt Zahnpasta und noch ein kleines Pflasterset. Die Kinder der James-Krüss Grundschule freuen sich schon auf den nächsten Besuch von „Dentulus“ und Frau Dr. Schmidtner!

ns

Nach oben


Bahn frei!

Am Freitag, den 23.02.2018, gingen wir gemeinsam mit unserer Patenklasse zum Rodelberg auf den Abenteuerspielplatz, der gleich neben unserer Schule liegt.

Schlittenfahren, Klicken zum Vergrößern

Das Wetter und die Schneeverhältnisse waren ausgezeichnet. Der Hang war ideal.

Schlittenfahren, Klicken zum Vergrößern

Warm eingepackt sausten wir den Berg hinunter und liefen erneut hoch, um mit dem Schlitten über die Schanze zu springen. Wir hatten riesigen Spaß dabei.

Schlittenfahren, Klicken zum Vergrößern

rc

Nach oben


Osterfrühstück

Osterfrühstück, Klicken zum Vergrößern

Am letzten Tag vor den Osterferien veranstalteten viele Klassen unserer Schule ein Osterfrühstück. In der Klasse 2b wurde ein gesundes Frühstücksbüfett aufgebaut, das sich sehen lassen konnte. Neben bunten, gekochten Eiern gab es frisches Körnerbrot, Kresse, Osterschinken und selbstgemachte Marmelade.

Die Kinder haben es genossen, so in der Gemeinschaft zu essen… sie wollten gar nicht in die Pause gehen. „Das sollten wir öfter machen“, hörte die Lehrerin. Auf jeden Fall wird es noch ein gemeinsames Picknick geben, sobald die Sommersonne lacht. Das musste die Lehrerin versprechen…

ns

Nach oben


Besuch in der Balettschule 2018

Jedes Jahr dürfen die zweiten Klassen die Ballettschule in der Talhofstraße besuchen. Das ist immer ein tolles Highlight im Schuljahr! In diesem Jahr waren die Klassen 2a (Frau Pfeiffer), 2b (Frau Neubauer) und 2c (Frau Steinborn) dort. Von Frau Dr. Ursula Vogler und Frau Julia Smolinski war wieder alles hochprofessionell durchorganisiert, so dass jede Klasse drei Stationen, inklusive Brotzeit, durchlaufen konnte.

Das Hauptaugenmerk lag natürlich auf dem Einstudieren eines Tanzstückes „Hänsel und Gretel“, bei dem jede Klasse einen anderen Part übernahm. Bei einer anderen Station durfte jede Klasse einen Blick in das Lager werfen mit allen Kostümen und Kulissen, die irgendwann mal für ein Tanzstück gefertigt wurden. Dabei haben die Kinder auch feststellen können, dass es gar nicht so leicht ist, mit einem schweren Kostüm, vor allem am Kopf, zu tanzen!

Besuch in der Balettschule, Klicken zum Vergrößern

Nach einer Stärkung mit frisch geschnittenen Gurken und Karotten erfuhren die Kinder von Frau Dr. Vogler wichtige Informationen über den Balletttanz allgemein. Auch Spitzenschuhe wurden inspiziert, die sicherlich sehr unangenehm an den Füßen sind, vor allem, wenn damit auch noch getanzt wird.

Zum Schluss zeigte jede Klasse ihren Part, was zusammengefügt eine wunderbare Choreographie zu „Hänsel und Gretel“ ergab. Dieses Stück führten die zweiten Klassen dann auch am letzten Schultag vor den Osterferien allen Klassen in unserer Schule vor. Vielen Dank, liebe Ballettschule, dass wir wiedermal in eine Sportart hineinschnuppern durften, die gerade bei Buben vorher nicht viel Anerkennung fand. Begeistert sprangen sie und streckten ihre Füße! Die Zuschauer und auch die Schulleiterin Frau Zauchner bedankten sich mit tosendem Applaus und einen Blumenstrauß. Wir kommen gerne wieder!

ns

Nach oben


Klasse2000 Zertifikat für die James-Krüss-GS Gilching

Stark und gesund – so sollen Kinder aufwachsen. Um sie dabei zu unterstützen, beteiligt sich die James-Krüss-GS Gilching seit sechs Jahren am Gesundheitsprogramm Klasse2000. Dieses Engagement wurde jetzt zum zweiten Mal mit dem Klasse2000-Zertifikat ausgezeichnet. Die James-Krüss-Grundschule Gilching ist damit eine von 782 Schulen in Deutschland, denen das Zertifikat verliehen wurde. Insgesamt nehmen über 3700 Schulen an Klasse2000 teil.

Das bundesweite Programm begleitet die Kinder kontinuierlich von Klasse 1 bis 4. Frühzeitig werden die Grundschüler für das Thema Gesundheit begeistert und in ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung gestärkt – denn starke Kinder brauchen weder Suchtmittel noch Gewalt. Zwei bis drei mal pro Schuljahr führt unsere Klasse2000-Gesundheitsförderin Agnes Duringer neue Themen in den Unterricht ein, die die Lehrkräfte anschließend vertiefen. Spielerisch erfahren die Kinder, wie wichtig es ist, gesund und lecker zu essen, sich regelmäßig zu bewegen und zu entspannen, Probleme und Konflikte gewaltfrei zu lösen, Tabak und Alkohol kritisch zu beurteilen und auch bei Gruppendruck Nein sagen zu können.

„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung“, freut sich Schulleiterin Karin Zauchner. „Gesundheitsförderung ist bei uns ein zentrales Thema, für das wir uns gerne engagieren, denn nur wenn unsere Schüler gesund sind und sich wohlfühlen, können sie gut lernen.“

Klasse2000 wird über Spenden in Form von Patenschaften finanziert. Paten sind u.a. Arztpraxen, Apotheken, Kliniken, eine Tanzschule, und auch die AOK.Am 18.04.18 überreichte Erwin Hutterer von der AOK in München die Patenschafts-urkunden für zwei erste Klassen für vier Jahren. Schulleiterin Karin Zauchner bedankte sich herzlich bei den Unterstützern der AOK. Mit dem Patenschaftsbeitrag werden der Einsatz der Gesundheitsexperten, die Unterrichtsmaterialien sowie die Organisation des Programms finanziert.

Darüber hinaus hatte Frau Breitenberger von der AOK ein Geschenk für die dritten Klassen dabei. Lehrer- und Schülermaterialien, mit denen die Kinder einen Ernährungsführerschein erwerben können, sowie für jede Klasse eine große Ernährungsbox. Mit großer Vorfreude erwarten die Kinder ihre nächste Klasse2000-Stunde und wir alle freuen uns, an diesem Programm teilhaben zu dürfen, das bereits 2013 beim Bayerischen Gesundheitsförderungs- und Präventionspreis eine Auszeichnung für besondere Nachhaltigkeit bekommen hat.

Klasse2000 Zertifikat, Klicken zum Vergrößern

Presse

Nach oben


Känguru-Wettbewerb 2018

„Hinter den 7 Bergen wohnen die 7 Zwerge . Mehr als die Hälfte der 7 Zwerge hat einen Bart und zwar entweder einen Vollbart oder einen Schnurrbart. Es sind doppelt so viele Vollbärte wie Schnurrbärte . Wie viele der 7 Zwerge haben keinen Bart?“

Känguru-Wettbewerb 2018, Klicken zum Vergrößern

Solche und ähnliche Aufgaben mussten die 138 Schülerinnen und Schüler aus den 3. und 4. Klassen der James-Krüss-GS Gilching bewältigen. Mit viel Freude und Elan knobelten und tüftelten die Kinder an den Aufgaben. Doch die Mühe lohnte sich. Alle Schüler erhielten eine Urkunde und ein „Pentomino“, 17 Kinder erhielten einen internationalen Preis.

Aus den dritten Klassen erreichte Nora von Inten einen ersten Preis, Annabelle Kühn, Ludwig Fallwickl, Franka Wissinger, Lilli Lottes einen zweiten Preis und Moritz Moll, Leonie Brehm, Noah Reppert und Emilia Bahner einen dritten Preis.

Aus den vierten Klassen erreichte Luis Jöhl einen zweiten Preis, Lena Maier, Leon Neugebauer, Csenge Nagy-Horvath, Ronja Saak und Simon Rothe einen dritten Preis.

Das Känguru-T-Shirt für den weitesten Känguru-Sprung (bedeutet: größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten) erhielt Frederico Stübner aus der Klasse 4b.

Känguru-Wettbewerb 2018, Klicken zum Vergrößern

Die Schulleiterin Karin Zauchner überreichte die Experimentierkästen, Bücher und Knobelspiele und freute sich mit den Kindern, die sich getraut hatten, an diesem Internationalen Mathematikwettbewerb teilzunehmen.

zk

Nach oben


Malwettbewerb der Raiffeisenbank Gilching

Auch in diesem Schuljahr beteiligte sich die James-Krüss Grundschule am Malwettbewerb der Raiffeisenbank Gilching mit dem Thema „Erfindungen erfinden unser Leben“. Aus insgesamt 80 Kunstwerken wurden die besten Bilder ausgewählt. Am liebsten wäre den Schülerinnen und Schülern eine „Hausaufgabenmaschine“, um endlich nicht selbst die Hausaufgaben erledigen zu müssen.

Die Jury, bestehend aus den Vorständen der Bank, dem Bürgermeister, Herr Walter, und Lehrern wählte jeweils die Besten aus den unterschiedlichen Altersgruppen aus, die mit Kinogutscheinen, Sachpreisen und einem Besuch in einer Show von der Raiffeisenbank belohnt wurden.

Die glücklichen Gewinner sind Maya Knie, Olivia Heindlmeier, Marko Pieper, Sandra Seufert, Theresa Zorn und Lilli Lottes. Die Kunstwerke können nun in den Räumen der Raiffeisenbank Gilching besichtigt werden.

ns

Nach oben


Berufe in den zweiten Klassen

Berufe in den zweiten Klassen, Klicken zum Vergrößern

Im Rahmen des neuen Lehrplans lernen die zweiten Klassen bereits verschiedene Berufsbilder kennen. Daher bekam die Klasse 2b Besuch von einer Staatsanwältin und von einem Journalisten. Schon als die Staatsanwältin, Frau Dr. Simon, das Klassenzimmer in ihrer berufstypischen Robe lauten Schrittes betrat, waren die Schüler sichtlich beeindruckt. Frau Dr. Simon erklärte, dass dieses stramme Auftreten auch zum Auftreten bei Gericht gehöre. Am meisten interessierte die Kinder, wie es in einem Gefängnis aussieht. Auch das konnte Frau Dr. Simon den Schülern eindrucksvoll schildern.

Berufe in den zweiten Klassen, Klicken zum Vergrößern

Nach einer kurzen Bewegungspause stellte sich Herr Simon vor, der als Journalist beim Fernsehen arbeitet. Er erklärte den Kindern, dass ein Journalist in verschiedenen Medien, wie bei Zeitungen, Funk und Fernsehen, vertreten sei. Er selbst war zuletzt bei einem großen Sportsender für die Interviews der Formel 1 tätig, nun wechselte er zu einem anderen Sender und koordiniert sämtliche Presseaktionen während der „DTM“. Auch das fanden die Kinder sehr spannend. Zum Schluss spielten die Kinder in Rollenspielen die Situation nach, wenn ein Sportler von einem Journalisten interviewt wird, während ein Kammeramann daneben das Interview filmt. Hochinteressant!

Berufe in den zweiten Klassen, Klicken zum Vergrößern

Anschließend machten sich die Schülerinnen und Schüler Gedanken über ihre Vorstellungen vom Traumberuf, angefangen vom Polizisten bis zum Fußballer. Ob alle Wünsche irgendwann mal in Erfüllung gehen… bis dahin vergeht ja noch viel Zeit!

Berufe in den zweiten Klassen, Klicken zum Vergrößern

ns

Nach oben


Tag des Merkens

Am 25.04.2018 kam der „Merkmeister“, Herr Ralf Hofmann , im Rahmen des „Tag des Merkens“ an die James-Krüss Grundschule nach Gilching. Zunächst konnten am Vormittag alle Klassenstufen erfahren, wie die eigene Gedächtnisleistung einfach und mit Spaß deutlich gesteigert werden kann. Die Kinder erfuhren auch Techniken, die ihnen das Lernen erleichtern und helfen, das Erlernte auch langfristig zu behalten. Am Abend wurde dann auch den Eltern anschaulich anhand eines Einkaufszettels demonstriert, wie gut das menschliche Gehirn funktionieren kann.

Tag des Merkens, Klicken zum Vergrößern

Der „Merkmeister“ zeigte sowohl den Kindern als auch den Eltern, wie sich zehn Begriffe einprägen lassen, wenn man sie im Zusammenhang mit einer lustigen Geschichte verbindet. Nicht nur die Kinder waren begeistert, auch die Eltern staunten nicht schlecht, wie schnell sich mit der erlernten Methode Begriffe und alle Arten von Informationen merken konnten.

Weitere Informationen zum Merkmeister und zum Tag des Merkens findet man unter www.merktechniken.de

ns

Nach oben