James-Krüss-Grundschule Gilching

Herzlich willkommen!

Sie befinden sich hier: Hauptseite / Aus dem Schulleben / Schuljahr 2011/2012


Inhaltsbereich: Aus dem Schuljahr 2011 / 2012

Gemeinschaftsbild, klicken zum Vergrößern

Inhalt dieser Seite


Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit – Klassenfrühstück

Im Rahmen der Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit wurden in den einzelnen Klassen jeweils ein Klassenfrühstück durchgeführt: Mit Hilfe der Eltern bauten die Kinder ein Büffet auf, an dem sie sich dann nach Lust und Laune bedienen konnten.

Gemäß dem Motto der Woche wurde dieses Mal besonderer Wert auf Obst, Gemüst, Müsli- und Milchprodukte gelegt. Da in den zweiten Klassen gerade auch das Thema Obst auf dem Plan stand, wurde die Speisekarte in manchen Klassen auch durch Obst­spieße und Rohkost­platten erweitert.

Klassenfrühstück, klicken zum VergrößernKlassenfrühstück, klicken zum Vergrößern

Das Frühstücksangebot fand in den Klassen regen Zuspruch, zumal das Essen in der Gemeinschaft und mit Kindern und Eltern einfach Spaß und Appetit macht.

Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie.

pm

Nach oben


Die dritten Klassen machen einen Ausflug in den Wald

Damit die Schüler der dritten Klassen das HSU-Thema „Wald“ mit allen Sinnen erleben können, machten sie sich auf den Weg in den Wald.

Die Försterin Frau Christina Bauer begrüßte die Kinder am Rathaus und führte sie in eine Waldlichtung. Bei einem Spiel entdeckten die Schüler viele Gegenstände, die nicht in den Wald gehörten. Danach durften sie verschiedene Tiergeräusche erraten. Nach einer Stärkung konnten die Schüler beim Eichhörnchenspiel Nüsse verstecken. Dabei erfuhren sie, dass es gar nicht so einfach ist diese wieder zu finden. Mit allen Sinnen durften die Schüler auch im Spiegelgang den Wald aus verschiedenen Perspektiven betrachten und wahrnehmen. Zum Abschluss konnten die Kinder als kleine Forscher, Gegenstände aus dem Wald sammeln und diese im Vergrößerungsglas betrachten.

Waldausflug, klicken zum Vergrößern

Die Försterin beantwortete noch die zahlreichen Fragen der Kinder. Begeistert und erschöpft machten sich die Drittklässler dann wieder auf den Heimweg.

me

Nach oben


Gilching sucht den Christmas Star

Plakat, zum Vergrößern klicken

Die Theatergruppe der James-Krüss-Grundschule lädt herzlich ein zur Aufführung von Gilching sucht den Christmas Star.

Das Stück wird gespielt am Montag, den 19.12.20111, um 19.00 Uhr.

Ein Plakat im PDF-Format können Sie hier herunterladen.

Zum Artikel über die Aufführung springen

me

Nach oben


Die 3. Klassen besuchen die Ausstellung
Licht an! 100 Jahre Strom in Gilching

Genau vor 100 Jahren ging in Gilching das erste elektrische Licht an. Aus diesem Anlass bereitete die Gesellschaft für Archäologie und Ortsgeschichte Gilching e.V. eine sehr interessante Ausstellung mit vielen originalen Exponaten im Wersonhaus vor. Der erste Vorsitzende, Herr Graw, führte uns etwa eine Stunde durch die beiden Ausstellungsräume, wo wir zum Beispiel erfuhren, dass das Wort Elektrizität vom griechischen Wort elektron kommt, was Bernstein bedeutet, oder dass das erste deutsche Drehstromkraftwerk an der Amper stand und bis heute dort zu finden ist.

Im ersten Ausstellungsraum war ein geschichtlicher Abriss der Elektrizität auf vielen Schautafeln zu sehen. Die Originalverträge, die die Stromversorgung in Gilching besiegelten, zeigte uns Herr Graw ebenso wie die Bereiche Stromzähler, Glühlampen, Schalter und Sicherungen. Ein Elektromotor, wie er hier ausgestellt war, erleichterte den Landwirten Gilchings damals in vielen Bereichen die Arbeit.

Im zweiten Raum konnten wir eine alte Waschmaschine, einen alten Herd, Bohrmaschinen, verschiedene andere alte Elektrogeräte sowie – für die Kinder am interessantesten – die Entwicklung des Telefons bestaunen.

Besuch der Strom-Ausstellung, klicken zum VergrößernBesuch der Strom-Ausstellung, klicken zum Vergrößern

Nach dieser kurzweiligen Führung durften die Kinder ihr neues Wissen unter der Leitung von Frau Reindel in Form eines Quiz testen und ihre Ergebnisse mit in die Schule nehmen, wo passend dazu bald das neue HSU-Thema "Strom und Elektrizität" auf dem Stundenplan steht.

Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie.

ss

Nach oben


Kinder aus der James-Krüss-Grundschule helfen Kindern in Not

Wie schon im letzten Jahr beteiligte sich die James-Krüss-Grundschule in Gilching auch dieser Tage an der vom Round Table und Ladie’s Circle initiierten Aktion, bei der Kinder aus Deutschland Kindern in Rumänien und der Ukraine mit einem Geschenkpaket zu Weihnachten eine Freude bereiten.

Eifrig wurden Pakete zu Hause gepackt und mit neuer Kleidung, Toilettenartikeln, Schulbedarf und natürlich Spielsachen und Süßigkeiten bestückt. Hoch türmten sich die bunten Geschenkpakete auf, die die Kinder daraufhin in die Schule brachten, um auf Abholung zu warten.

Weihnachtsgeschenke-Aktion, klicken zum VergrößernWeihnachtsgeschenke-Aktion, klicken zum Vergrößern

Die freigiebigen Schenker hoffen nun sehr, mit ihren Geschenken Kindern in der Ukraine eine Weihnachtsfreude bereiten zu können.

pm

Nach oben


Der Nikolaus kommt!

Am 6. Dezember war es wieder soweit: Der Nikolaus kam zu uns an die Schule.

Zuerst besuchte er die Kinder der ersten Klassen, trug jedem Kind Lob und Tadel aus dem Goldenen Buch vor und beschenkte sie dann – denn das Lob überwog – mit einem reich gefüllten Nikolaussäckchen.

Danach traf er sich mit den Schulkindern aller Klassen in der Aula, um auch den älteren Lob zu spenden, aber auch einige weniger lobenswerte Verhaltensweisen anzusprechen.

Alle 2. bis 4. Klassen durften einen großen Sack in Empfang nehmen, der dann in den Klassenzimmern geöffnet und gerecht verteilt wurde.

Der Nikolaus kommt an die James-Krüss-Grundschule, klicken zum VergrößernDer Nikolaus kommt an die James-Krüss-Grundschule, klicken zum Vergrößern

Zum Dank ertönte zuletzt aus allen Kehlen das Lied Lasst uns froh und munter sein, verstärkt durch eine Flötengruppe der Schule und den Schülern der Klasse 1c mit Orffinstrumenten und boomwhackers.

Gerne darf der Nikolaus nächstes Jahr wiederkommen.

pm

Nach oben


Igel in der James-Krüss-Grundschule

Am Donnerstag, den 8. Dezember kam Frau Eckl aus Germering mit einem Igel zu den zweiten Klassen in die Schule. Es war nicht ihr erster Besuch bei uns.

Seit 40 Jahren versorgt und pflegt sie im Jahr bis zu 150 Igel. Momentan beherbergt sie 91 kleine Stachelbällchen, die in der Garage und in einem Zimmer ihres Hauses Unterkunft finden; durch Spenden finanziert sie die Versorgung der Tiere.

Igel an der James-Krüss-Grundschule Gilching, klicken zum VergößernIgel an der James-Krüss-Grundschule Gilching, klicken zum Vergößern

Frau Eckl kommt nicht nur in Schulklassen, man kann sie und ihre Igel auch gerne zu Hause besuchen. Dieses Angebot wird nicht nur von Schulklassen, sondern auch gerne von blinden und behinderten Kindern in Anspruch genommen.

Der persönliche Kontakt mit dem Igel rundete das momentane HSU-Thema ab und bildete dessen eindrucksvollen Abschluss.

hs

Nach oben


Ensemble-Theater an der James-Krüss-Grundschule

Herr Sumsemann fliegt zum Mond – Ensemble Theater München an der James-Krüss-Grundschule, klicken zum Vergrößern

Kurz vor Weihnachten nahm das Ensemble-Theater München die Schüler der James-Krüss-Grundschule mit dem Stück Herr Sumsemann fliegt zum Mond mit auf eine weite, spannende und bisweilen auch lustige Reise auf den Mond.

Gespannt folgten die Kinder Herrn Sumsemann, dem fünfbeinigen Maikäfer, auf seiner abenteuerlichen Suche nach seinem auf dem Mond verloren gegangenen sechsten Bein. Nach Überwindung unterschiedlicher Gefahren mit Hilfe von Feen und deren Zauberkräften bekam er es zur großen Freude der Kinder wieder zurück.

Herr Sumsemann fliegt zum Mond – Ensemble Theater München an der James-Krüss-Grundschule, klicken zum Vergrößern

Wie jedes Jahr zeigte das Ensemble-Theater auch dieses Mal ein Stück, das mit seinen spielfreudigen Schauspielern den Handlungsablauf zielstrebig vorantrieb und dabei die einzelnen Figuren kindgemäß zeichnete, sodass die Kinder sich gerne mit ihnen identifizierten. Spaß und Spannung wechselten sich in rechter Weise ab, sehr zur Freude der Kinder. Gerne darf die Theatertruppe nächstes Jahr wiederkommen!

Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie.

pm

Nach oben


Die James-Krüss-Grundschule kürt den ChristmasStar

Am 19.12.2011 war es soweit: Das langersehnte (die Einladung finden Sie hier) Theater­stück Gilching sucht den ChristmasStar wurde aufgeführt.

Trotz eines langwierigen Auswahlverfahrens gelang es der Theatergruppe der James-Krüss-Grundschule nicht, den ChristmasStar zu küren: Eine Telefonbefragung musste die Entscheidung bringen.

Gilching sucht den ChristmasStar, klicken zum Vergrößern

Moderatorin Tara Hermine Gottseidank führte charmant durch den Abend und präsentierte die unterschiedlichsten Kandidaten:

  • den Engel,
  • den Esel,
  • die Heiligen drei Könige,
  • die Hirten,
  • Josef und
  • Maria.

Die fachkundige Jury bedachte jeden der Kandidaten mit 18 Punkten. Bei der daraufhin notwendig gewordenen Telefonaktion brachen alle Leitungen zusammen, und so wurde das Ergebnis wie folgt bekannt gegeben:

Alle Kandidaten werden ChristmasStar!

Die Entscheidung stieß auf allgemeine Zustimmung, da für die Weihnachtsgeschichte alle Beteiligten von gleicher Wichtigkeit sind.

Gilching sucht den ChristmasStar, klicken zum Vergrößern

Die Theatergruppe der Schule, die in diesem Schuljahr zum ersten Mal in neuer Besetzung auftrat, unterhielt mit Spielfreude, Spielwitz und Begeisterung ihre Zuschauer.

Die Schulleiterin Karin Zauchner bedankte sich bei der Spielleiterin Eva Maiwald mit einem Blumenstrauß für die mühevolle und sehr geglückte Einstudierung und sprach den Schauspielern Lob und Anerkennung aus.

Wir sind schon gespannt, was die Theatergruppe uns noch in Zukunft bieten wird.

Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie.

pm

Nach oben


Besuch in der Ballettschule

Am Montag, den 12. Februar verlebten die Kinder der 2. Klassen einen Schultag ganz besonderer Art: Sie waren, wie schon die letzten beiden Jahre vorher, im Rahmen der Musikprojektwoche Musik querbeet eingeladen, einen Tag in der Ballettabteilung der Musikschule zu verbringen, hinter die Kulissen zu blicken und sich auch selbst tänzerisch zu betätigen.

Groß waren bei der Ankunft Freude und teilweise auch Skepsis, vor allem unter den Buben. Letztere wurde aber schnell zerstreut, denn was den Kindern geboten wurde, bereitete allen Spaß.

Besuch in der Ballettabteilung, Klicken zum Vergrößern

Zuerst tanzten erfahrene Balletttänzerinnen der Schule den Kindern Auszüge aus Cindarella vor. Dies auch als Vorbereitung dafür, was die Kinder später noch erwartete. Danach durften sie aber erst einmal einen Blick ins Kostüme- und Requisitenlager werfen und trafen dort auf alte Bekannte wie die Raupe Nimmersatt, den Mäusekönig und den Nussknacker.

Nach einer kleinen Pause war es an den Kindern, ihre tänzerischen Qualitäten unter Beweis zu stellen. 1. Position, 2. Position – das war für viele ungewohnt, aber es machte Spaß. Groß war das Staunen, als ein Spitzenschuh näher besehen wurde.

Zum Höhepunkt des Tages studierte jede Klasse eine kleine Szene aus Schneewittchen ein. Tanzende Jäger, Pferde und Zwerge wirkten zum Abschluss zusammen und zeigten in einer 20-minütigen Vorführung Schneewittchen und seine Erlebnisse.

Ein Schultag, reich an neuen Eindrücken und Erfahrungen ging so zu Ende, ein Tag, an dem der Sinn für tänzerischen Ausdruck in vielen Kindern geweckt wurde.

Besuch in der Ballettabteilung, Klicken zum Vergrößern

Den engagierten Mitarbeiterinnen der Ballettabteilung sei herzlich gedankt für ihren unermüdlichen und geduldigen Einsatz, mit dem sie den Kindern diese Erfahrungen ermöglicht haben.

Die Einstudierung kam am Freitag, den 17. Februar anlässlich der Abschlussfeier zur Musikprojektwoche vor allen Mitschülern und vielen Eltern zur Vorführung.

Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie.

pm

Nach oben


Abschlussfest zur Musikprojektwoche "querbeet"

Nachdem die Zeugnisse am 17.02. verteilt waren, versammelten sich die Schüler in der Aula, um in einer Vorführung das zusammenzutragen, was während der Projektwoche in den Klassen erarbeitet worden war.

Den Anfang machte Fabian (4. Klasse), der auf seiner Trompete zur Eröffnung ein bekanntes Faschingslied blies. Daran schlossen sich jeweils zwei Gitarrenduos aus der 4. Klasse, nochmals ein Trompetenbläser aus der 3. Klasse und eine Querflötistin aus der 4. Klasse an, die ihr Können dem interessierten Publikum zeigten.

Abschlussfest der Musikprojektwoche, Klicken zum VergrößernAbschlussfest der Musikprojektwoche, Klicken zum Vergrößern

Danach hatten die Kinder der 2. Klassen ihren großen Auftritt: Sie hatten beim Besuch in der Ballettabteilung der Musikschule unter der engagierten Anleitung der dortigen Lehrerinnen das Stück Schneewittchen eingeübt. Einige Mädchen aus der 2. Klasse, die gleichzeitig Ballettschülerinnen sind, tanzten den solistischen Part, die anderen Kinder durften als Zwerge, Jäger und Pferde die Handlung tänzerisch ausschmücken. Mit großem Ernst und sichtbarer Freude stellte jedes Kind seine Rolle dar und alle Beteiligten ernteten am Ende großen Applaus.

Die Kinder der Klasse 1a kamen als Spanier, die zur Musik von Carmen mit Schlaginstrumenten den Rhythmus unterstrichen. Die Klasse 2c zeigte Zirkusdarbietungen, und die Schule der Phantasie stellte ihre selbst gebastelten Masken vor.

Nach Afrika entführten die Klassen 1a und 1c die Zuschauer mit ihrem Lied und Tanz Obwisana. Danach ging die Reise weiter nach Mexiko. La Bamba, gesungen und getanzt von den 3. Klassen, unterstützt von Frau Ochsenkühn, die es mit den Kindern eingeübt hatte und es nun mit der Gitarre begleitete, stand auf dem Programm. Die Stimmung war nun schon sehr fröhlich und trieb ihrem Höhepunkt zu, denn nun traten die Kinder der 1. Klassen auf. Sie zeigten ihren in der Tanzschule Nothaft gelernten Tanz Klatsch, klatsch, stampf, stampf.

Die gute Laune sprang schnell über, und die ganze Aula tanzte mit. Bei Vater Abraham gab es kein Halten mehr und auch der letzte Tanzmuffel konnte sich nicht mehr still halten.

Eine abschließende Polonaise beendete die Musikwoche und leitete gleichzeitig in die närrischen Tage über, die die Kinder in den Ferien zu Hause genießen durften.

Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie.

pm

Nach oben


Zu Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Gilching

Nach den Osterferien stand für die dritten Klassen der James-Krüss-Grundschule der Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Gilching auf dem Stundenplan.

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Gilching, Klicken zum Vergrößern

Die Kinder wurden von Herrn Michael Klingelmeier empfangen, der ihnen nach einer kurzen Brotzeit die verschiedensten Fragen beantwortete. So erfuhren sie und ihre Lehrerinnen, dass achtzig Männer, acht Frauen und zwanzig 12- bis 16-Jährige der Freiwilligen Feuerwehr angehören. Sie haben circa 150 Einsätze pro Jahr und sind mit den verschiedensten Fahrzeugen, Schläuchen und Werkzeugen ausgestattet.

Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Gilching, Klicken zum Vergrößern

Die Kinder durften sich diese zum Teil anschauen und das Innere eines Löschfahrzeuges erforschen, was sie sehr beeindruckte. Abschließend demonstrierte Herr Klingelmeier anhand eines Experimentes, wie schnell sich Feuer ausbreiten kann und erklärte, wie man sich im Fall eines Feuers in der Wohnung zu verhalten habe.

Bereichert mit neuen Erkenntnissen und Eindrücken machten sich die Kinder mit ihren Lehrerinnen nach diesem lehrreichen Ausflug wieder auf den Heimweg.

sh/pm

Nach oben


Ausflug in die Ritterzeit – mit der Theatergruppe Konfetti

In die Ritterzeit entführte heuer die Theatergruppe Konfetti die Kinder der James-Krüss-Grundschule. Wie jedes Jahr besuchten die ambitionierten Theaterspieler die Grundschule und brachten das Stück Der kleine Ritter Trenk zur Aufführung.

Mit Spannung verfolgten die Kinder das Schicksal des kleinen Trenk, der durch Mut, Geschick und auch einer Portion Waghalsigkeit seinem Schicksal als leibeigener Untertan entkommt und zum Ritter aufsteigt. Stets begleitet von seinem Ferkelchen zieht er durch die Welt. Schließlich gibt er sich als Neffe des Ritters Hans von Hohenlob aus und trägt als dieser er dazu bei, seinen vermeintlichen Onkel im Kampf gegen den bösen Ritter "Werthold den Wüterich" als Sieger hervor gehen zu lassen.

Der kleine Ritter Trenk, klicken zum Vergrößern

Die Theatergruppe bewies bei der Vereinfachung des Stückes gegenüber der literarischen Vorlage eine glückliche Hand, indem sie sich auf die wichtigsten, für eine Laienspielgruppe umsetzbaren Ereignisse konzentrierte. Diese wurden mit Spielwitz, Spielfreude, Situationskomik und vielen lustigen Ideen in Szene gesetzt. Die dialektgefärbte Sprache einzelner Personen verlieh noch einen zusätzlichen Charme.

Wie auch in den vergangenen Jahren gingen die Kinder begeistert mit und hätten sich noch gerne länger unterhalten lassen.

Der Theatergruppe gebührt Lob für die gelungene Aufführung und ein großes Dankeschön für eine pädagogisch wertvolle Unterhaltung der Kinder, zumal die vierten Klassen sich derzeit auch gerade mit dem Thema Mittelalter befassen.

pm

Nach oben


Sportfest – Gemeinsam sind wir stark

Gemeinsam sind wir stark – Unter diesem Motto traten dieses Jahr an der James-Krüss-Grundschule Gilching die Schüler und Lehrer gemeinsam an, um miteinander die gestellten Aufgaben zu erfüllen und eine hohe Säule mit Tischtennisbällen zu füllen.

Sportfest, klicken zum VergrößernSportfest, klicken zum Vergrößern

An den unterschiedlichsten, von den Elternvertreterinnen Frau Kögel und Frau Schwenk ersonnenen und weiteren Eltern betreuten Stationen leisteten die Schüler aller Klassen im Laufe des Vormittags sehr gute Vorarbeit. Nach Aufgabenstellungen wie Wassertragen, Tanzen, Klettern, Reifen schleudern u.ä. erfrischten sich alle gerne an den von den Eltern jeweils für ihre Klasse zubereiteten Büffets und holten sich Kraft für die nächste Aufgabe.

So war es für die Lehrer zuletzt ein Leichtes, durch ihren Einsatz den verbliebenen Rest der Säule zu füllen.

Sportfest, klicken zum VergrößernSportfest, klicken zum Vergrößern

Stolz präsentierte die Rektorin Karin Zauchner zum Schluss der jubelnden Menge den Pokal und alle waren sich einig: Im Jahr 2013 auf ein Neues!

Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie.

pm

Nach oben


Märchenland-Geheimpolizei

Plakat, zum Vergrößern klicken

Die Theatergruppe der James-Krüss-Grundschule lädt herzlich ein zur Aufführung des Theaterstücks Märchenland-Geheimpolizei.

Das Stück wird gespielt am Mittwoch, den 11.07.2012, um 19.00 Uhr.

Ein Plakat im PDF-Format können Sie hier herunterladen.

me

Nach oben


Geheimpolizei an der James-Krüss-Grundschule

MLGP-Alarm! In den letzten Tagen war an der James-Krüss-Grundschule Gilching die Märchen-Land-Geheim-Polizei "im Auftrag seiner Majestät" unterwegs.

Mit raffinierten Mitteln gelang es ihr, das von der Hexe entwendete Märchenbuch des Königspaares wieder zurück zu holen.

Theateraufführung, klicken zum Vergrößern

Mit dem Stück bereitete die von der Lehrerin Eva Maiwald ins Leben gerufene und betreute Theatergruppe der Grundschule ihren Zuschauern wieder einmal eine sehr vergnügliche Stunde, in der die Schauspieler ihr ernsthaftes wie auch komisches Talent zur Entfaltung bringen konnten: Als ehrwürdiges Königspaar, unbedarfte Palastwachen, moderne sieben Zwerge, cooles Rotkäppchen, rockiges Tapferes Schneiderlein, fetziges Rumpelstilzchen und natürlich unschlagbare Geheimagenten.

Zuletzt musste sich Rektorin Frau Karin Zauchner bei der Spielleiterin und den Schauspielern mit einem weinenden Auge bedanken, da die Kinder mit diesem Schuljahr die Schule verlassen.

Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie.

pm

Nach oben


Benefizlauf für Afrika

Der 4. Juli stand an der James-Krüss-Grundschule ganz im Zeichen Afrikas:

Laufen für ein Kinderlachen in Sagalla/Kenia

war an diesem Tag angesagt. Viele Schüler beteiligten sich freiwillig an dem Benefizlauf, der die von Pastoralreferentin Dr. Melanie Lüking ins Leben gerufene Born-again-Kinderhilfe in Kenia unterstützen sollte. Die Kinder hatten sich Paten gesucht, die gewillt waren, einen Betrag für jede gelaufene Runde zu zahlen, der nun der Kinderhilfe zu Gute kommt.

Benefizlauf, Klicken zum VergrößernBenefizlauf, Klicken zum Vergrößern

Mit großer Begeisterung und bewundernswerter Ausdauer drehten die Kinder Runde um Runde und erliefen auf diese Weise einen Betrag von

2474,41 €.

Dieser wurde am 19. Juli anlässlich einer kleinen Feier an Frau Dr. Lüking übergeben, die dafür sorgen wird, dass das Geld auf schnellstem Wege in Sagalla ankommt.

Ein großes Dankeschön an Kinder und Paten, die dazu beigetragen haben, das Leben einiger Kinder in Afrika zu erleichtern.

Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie:
Benefizlauf
Scheckübergabe

pm

Nach oben


Vortrag über Brasilien

Das Sommerfest der James-Krüss-Grundschule Gilching, das dieses Jahr unter dem Motto Südamerika steht, warf am 18.07.12 schon seine Schatten voraus.

Frau Winter, Mutter eines aus Brasilien stammenden Schülers aus der 2. Klasse, kam an diesem Tag in die Schule und brachte den Kindern aller Jahrgangsstufen auf anschauliche Weise das Land Brasilien näher. Da sie selbst längere Zeit dort gelebt hat, kamen die Informationen aus erster Hand. Die Kinder bekamen eine Idee von der Größe des Landes, gewannen Einblicke in das Leben im Regenwald, durften in einem Film über Rio fliegen und erfuhren das Wichtigste über die Geschichte des Landes.

Vortrag Brasilien, Klicken zum Vergrößern

Auf großes Interesse stieß der Tanz Capoeira, dessen Grundfiguren und -stellungen vorgetanzt wurden, bei denen sich die beiden "Kontrahenten" nicht berühren dürfen.

Abgerundet wurde die lehrreiche Stunde durch eine kleine Schau verschiedener Gebrauchsgegenstände und von Schmuck aus Naturmaterialien.

Das Sommerfest kann kommen – die Kinder freuen sich schon!

Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie.

pm

Nach oben


Besuch aus Greenville / South Carolina / USA

Am Dienstag, 24.07.2012, war Frau Hummel-Schmidt von unserer Partnerschule CCES (Christ Church Episcopal School) bei uns an der James-Krüss-Grundschule.

In diesem Schuljahr haben die 4. Klassen im Englischunterricht an dem Flat Stanley-Projekt gearbeitet. Flat Stanley ist eine amerikanische Kinderbuchfigur, die durch die ganze Welt reist. Die amerikanischen Kinder haben uns über Greenville/SC geschrieben und unsere Kinder haben in Englisch mit Unterstützung der Lehrkräfte über unsere Umgebung Briefe verfasst. Die Begeisterung war groß, als Post aus Greenville kam.

Besuch aus Greenville, Klicken zum VergrößernBesuch aus Greenville, Klicken zum Vergrößern

Frau Hummel-Schmidt unterrichtet an der privaten Grundschule CCES die deutschen Kinder, die mit ihren Eltern für 3 bis 5 Jahre in den USA leben und dort zur Schule gehen. Diese Kinder haben neben dem Unterricht in ihren amerikanischen Klassen jeden Tag Deutsch und Mathematik (nach Bayerischem Lehrplan) bei Frau Hummel-Schmidt, um ihnen den Wiedereinstieg in Deutschland zu erleichtern.

Frau Hummel-Schmidt hatte Gelegenheit, im Deutschunterricht einer 2. und einer 3. Klasse bei uns zu hospitieren. Nach ihren Angaben konnte sie einige Ideen für ihren eigenen Unterricht mitnehmen.

Außerdem stellten die Klassen 4a und 4c Fragen über das amerikanische Schulsystem und vor allem das Schulleben an der CCES:

  • Wie heiß ist es im Sommer in South Carolina und bekommen die Kinder dort Hitzefrei?
  • Wie lang haben die Kinder täglich Schule und wieviel Ferien haben sie?
  • Und viele weitere interessante Fragen.

Besuch aus Greenville, Klicken zum Vergrößern

Wir freuen uns auf weitere Projekte mit der CCES im nächsten Schuljahr. Die Schulleiterin Karin Zauchner dankte Frau Hummel-Schmidt für ihren Besuch.

pr

Nach oben